Einmal alle 4 Wochen in etwa tritt die Energie des Mondes am Nachthimmel in den Hintergrund. Unser Mond, der Begleiter (Trabant) der Erde durch die kosmischen Weiten, ist – gemessen an der Größe der Erde – sehr groß und damit energetisch am Nachthimmel sehr präsent. Tritt er an Neumond durch das nicht vorhandene Sonnenlicht auf seiner Oberfläche energetisch in den Hintergrund, kommen andere Energien zum Vorschein: Die Energien des Kosmos, der Sterne, anderer Planeten und Galaxien, die energetischen „Hintergrundströmungen“ rund um die Erde ganz allgemein werden fühl- und erlebbar. Der Neumond öffnet somit ein Fenster, er ist ein Tor, in eine andere, dahinter liegende, ansonsten verborgene, von den so präsenten Mondenergien überlagerte Wirklichkeit. Diese kosmischen Energien an Neumond zu erfühlen und zu sprechen, habe ich mir zur Aufgabe gemacht. Mein Mann ist so wunderbar und steuert die Musik sowie die gesamte Gestaltung bei. Danke dafür von Herzen! Viel Freude und tiefes Erspüren wünsche ich uns allen beim Hören der kosmischen Energien in jedem Mondrhythmus.