In der Nacht spüre ich die Sterne, den Mond, die Planeten, die kosmischen Kräfte. Ich verschmelze mit ihnen, werde eins mit ihnen.
Ich stelle es mir nicht vor, dass es so ist – obwohl das sicherlich eine phänomenale Meditation wäre – sondern spüre vom Herzen aus in meinem ganzen Körper, meinem ganzen Wesen, meinem ganzen Dasein, dass es so ist.

Wir sind alle miteinander und mit allem, was existiert, was je existiert hat und je existieren wird, untrennbar verbunden – an jedem Punkt des Daseins.
Zukunft, Vergangenheit & Gegenwart – alles verschwimmt an einem besonderen Punkt der Existenz in einem Meer aus Licht, in einem Zeitstrahl der Ewigkeit, in Liebe, Lachen, Frieden, Harmonie & Herzlichkeit…
Ich bin dankbar, sehr dankbar, jetzt hier sein zu dürfen auf Erden, jetzt mithelfen zu dürfen, beim Wechsel vom Schatten, der jahrtausendelang andauerte, und wo das Licht, wenn auch noch sichtbar, fühlbar und wahrnehmbar (für mich ist es so gewesen), so doch weit weg war, verborgen, wenn man so will – hin ins reine Licht, in die neue Zeit, die sich nun manifestieren mag und wo alles, alles ganz anders wird…

… und doch ähnlich bleibt, an manchen Punkten vielleicht äußerlich betrachtet sogar gleich: Die Vögel zwitschern noch immer, die Bäche plätschern und die Rehe sind scheu und flüchten sich in den Schutz des Waldes.
Die Meere werden immer noch von Sturm und Winden zu unterschiedlich großen Wellen aufgetürmt, die Heilpflanzen jedes Kulturkreises wachsen weiter, Libellen und Schmetterlinge fliegen und Bienen summen…

Und doch: Die Menschen werden sich verändern und tun das zum Teil bereits – zum einen – und zum anderen (und das ist das Wesentliche) wird sich einfach alles ganz anders anfühlen.
Du wirst wieder Dankbarkeit fühlen, dafür, dass Du hier bist, Liebe, Frieden und Verbundenheit. Tiefes inneres Mitgefühl ebenso wie Respekt und Akzeptanz, Liebe und Demut allen Wesen und der gesamten Schöpfung gegenüber.

Wir werden alle, von einem Beruf, den wir hauptsächlich zum Geld verdienen ausübten, hin zur Passion unseres Herzens wechseln, hin zu dem, was sprudelt und quasi überkocht in unserem Inneren, in unseren Herzen, sodass es sich einfach zeigen muss, das, was da „raus will“ in die Welt – zum Wohle aller inkarnierter und nicht inkarnierter Wesenheiten hier auf Erden. Wir werden alle die Gelegenheit dazu haben…

Ich freue mich, auf alles was kommt und ich freue mich, dass DU mit dabei bist.

Herzlichst,

Lia Sonja ☀️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s