Es ist eine meiner speziellen Fähigkeiten. Ich bleibe einfach im Augenblick, höre auf zu denken. Einfach so.
Es wird still um mich herum, in solchen Momenten. Und dann…
…breitet sich etwas vom Herz bis hoch zum Gehirn aus.

Es ist Glück, Liebe – und Frieden.

Eine friedliche, leise, stille Energie, die immer dann in meinem Kopf ist, wenn da keine Gedanken mehr sind. Und das geht bei mir, in jeder Situation des Lebens. Zumindest ist mir noch keine andere untergekommen…

Ich kann einfach so aufhören, zu denken.
Stille ist dann in meinem Kopf und eben diese liebevolle, glückliche Energie tiefen, inneren Friedens.
Es ist ein Punkt in meinem Herzen, der immer da ist. Den ich ausdehnen kann und zudem ich stets zurückkehren kann.
Treiben lassen von den Energien um mich herum, was gewissermaßen das Gegenteil wäre… Auch das ist möglich. Doch dazu später mehr…

Nun noch einmal zu diesem „An-Nichts-Denken“: Es ist das Nirwana, das höchste Ziel der Buddhisten, was ich hier beschreibe, was zu erreichen sie bestrebt sind und dafür viele, viele Jahre lang hart geistig arbeiten.
Es war einer der Punkte in meinem Leben, als mir bewusst wurde, dass ich irgendwie anders bin, als ich feststellte, dass ich dieses „an Nichts denken“ einfach so kann.
Es ist ein natürlicher Zustand für mich. Diesen Urgrund des Seins, diesen Frieden, diese tiefe, stille Erfüllung, die immer da ist, dort in meinem Leben, zu fühlen, ihn auszudehnen, sodass er mich ganz und gar umfasst.
Ich liebe dieses Gefühl des Verschmelzens, des Eins-Seins mit allem, was ist.

Es ist Glück, Liebe, Frieden und Geborgenheit.
Wärme und Kälte.
Nähe und Ferne zugleich.
Bestehen und aufgelöst sein.

Und es ist still. Unendlichkeit. Gewahrsein. Präsenz.
Immer ist es mir aber dann doch zu langweilig dort, an diesem stillen Ort, der der Urquelle allen Seins so nahe ist. Wo unsere Seelen geboren werden, wo nur die Liebe regiert, wo alles Eins ist, ohne Trennung, Neid, Hass, Konflikte. Und ohne Zeit.
Dafür mit endloser Liebe. Und diesem Frieden, der tiefer ist, allumfassender, universeller, als unser Verstand es sich hier vorstellen mag.

Wie wäre es, wenn sich diese Energie ausbreiten würde, auch hier auf Erden?
Es ist unsere Herzenergie, die ich hier beschreibe, und wir alle können sie möglicherweise nicht auf diese Weise bewusst wahrnehmen, doch wir alle können Sie fühlen. Und nach ihr Leben. Wir können uns auf den Weg machen, dem Weg des Herzens folgen, überallhin, in Vertrauen und Liebe.

Beschränkungen, Ängste, Zwang – all das gibt es hier nicht, bis auf jene, die die Gesetze des Lebens uns auferlegen, hier auf Erden. Freiheit, Verbundenheit, Akzeptanz, Demut, Glück, Erfüllt-Sein – all das gibt es dort.

Lavylites ist eine Brücke auf dem Weg dorthin, oder vielleicht besser beschrieben noch ein Schiff, mit dem Du fahren kannst und es dann leichter hast, in Deine volle Kraft zu kommen.

Es tun sich Wege auf, die Du nie für möglich gehalten hättest.

Es wird leichter, jeden Tag.
Friedlicher, stiller. Und inniger.

Du bleibst dabei bei Dir, Du bist näher bei Dir, viel näher bei Deinem Herzen, als Du höchstwahrscheinlich jemals vorher warst, als Du je für möglich gehalten hättest.

Es ist eine Möglichkeit und Du hast die Wahl, sie zu nutzen oder nicht.
Oder einfach noch ein wenig auf diesem Blog zu lesen…

Ich grüße Dich von Herz zu Herz,
Lia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s