Sich selbst mit Mutter Erde zu verbinden, das beginnt für mich – in meinem Herzen. Wir Menschen sind untrennbar mit unserem Energiesystem nach oben hin mit unserer reinsten Seelenenergie, dem sogenannten Höheren Selbst und damit mit dem Ursprung des Kosmos verbunden.
Zu unseren Füßen verbindet sich unser Energiesystem über zwei weitere kleine Chakren, die ich etwas versetzt zu den sieben Hauptchakren wahrnehme, in einer anderen Dimension angeordnet meine ich damit. Mit diesen beiden unteren Chakren verbinden wir uns mit dem Energiefeld von Mutter Erde. Sie ist natürlich auch ein Wesen, unsere Erde, ist beseelt und lebt, fühlt und nimmt wahr. Auch in ihr pulsiert das Leben, nicht nur auf ihr… Über ihr eigenes Energiesystem, das uns Menschen ironischerweise gar nicht so unähnlich ist, nur eben rund statt linear aufgebaut, ist Mutter Erde selbst wieder mit dem göttlichen Ursprung aller Dinge verbunden.

Sie ist sanft, unsere Mutter Erde, unser aller Mutter, sanft und feinfühlend, obgleich sie doch so riesig ist. Geradezu gigantisch mutet sie an und man kann sich vielleicht schwer vorstellen, dass es so große fühlende Wesen gibt. Oh ja, die gibt es und sie sind wunderbar, genauso sensibel wie Kleine, kommt ihnen doch eine gänzlich andere Aufgabe zu im Kosmos…

Heimat geben – das ist, weshalb sie hier ist, weshalb sie erschaffen worden ist. Und sie ist ein Juwel im Universum, ein ganz besonderer, wundervoller Platz voller Möglichkeiten und mit einem vielseitigen Leben auf ihr, mit Möglichkeiten und Chancen, dass einem das Herz aufgeht…

Wir sind so etwas wie Wächter auf ihr, wir dürfen auf sie aufpassen und das Gleichgewicht aller Dinge bewahren, auf dass sie ewig blüht und alles auf ihr wächst und gedeiht und den jeweiligen Lebensweg gehen kann.
Bewahren wir sie also, verschmutzen wir sie nicht mehr und gehen wir auch in unseren Gedanken achtsam mit ihr um.

„Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte, achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen, achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten, achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter, achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal!“

So sagt ein sehr altes Sprichwort, aufgeschrieben wurde es unter anderem im Talmud, eines der ältesten spirituellen Texte der Erde findet hier seinen Weg zu uns, in unsere Zeit. Lassen wir sie auf uns wirken, die alten, weisen Worte und leben wir nach ihnen.

Nicht nur, aber auch in der Beziehung mit Mutter Erde. Und das meine ich spirituell, aber auch ganz praktisch: Mutter Erde ist das Stück Land, auf dem Du wohnst, wo Dein Haus steht, Dein Auto, Dein Fahrrad. Dieses Stück Land hat eine spezielle Energie, die auch mit deiner eigenen wechselwirkt und woanders wirst Du Dich auch ganz anders fühlen – nicht nur, eben aber auch wegen dieser Wechselwirkung.
Es ist eine Tatsache, dass selbstverständlich nicht jedes Stück Land zur menschlichen Siedlung geeignet ist. Bei der Wahl passender Orte und dem genauem Standpunkt Deines Hauses, können wir sowohl von den Einwohnern Balis, als auch von den Isländern sicher noch ganz viel lernen – und ganz sicher auch von anderen, mir nicht bekannten, die alten Traditionen des Häuserbaues noch lebenden Völker. Es wichtig, wie Dein Haus ausgerichtet ist, es ist wichtig, wo es genau steht, um das energetische Feld, was Mutter Erde hier zur Verfügung stellt, bestmöglich für Dich und Dein Wohlergehen sowie das Deiner Lieben zu nutzen. Das gehört zu einem gesunden, bewussten und glücklichen Leben sicher auch dazu und muss deshalb mal gesagt, pardon geschrieben werden, hier auf www.lebensglueck.online.

Wer nun ganz irdisch das irdische Lbeben weiter vertiefen möchte, dem sei an dieser Stelle unser Blog www.gesundbewusstleben.de noch einmal ans Herz gelegt. Hier schreibe ich über wichtige Dinge des Mensch-seins, denn wir sind eben nicht nur spirituelle, feingeistige Wesen, sind auch irdische Menschen aus Fleisch und Blut, wenn wir hier auf unserer schönen Erde, unserem fantastischen Heimatplaneten wandeln und … leben. Damit beide Themen ihren gebührenden Platz erhalten, die Spiritualität und die Erdverbundenheit, haben wir uns, habe ich mich an dieser Stelle für den Weg mit diesen beiden Homepages entschieden.

Zum Abschluss möchte ich hier noch ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern aus meiner Beziehung, meiner Kommunikation mit Mutter Erde: Sie sieht es gar nicht gerne, wenn ich stundenlang am PC sitze und schreibe, sie möchte, dass ich öfter heraus komme aus meinem Haus und draußen die heilenden und wohltuenden Energien der Natur des Erzgebirges genieße. Sie sagt mir auch, dass hier noch nicht mein ewiger Platz zum Leben sein wird, für dieses Leben meine ich.

Sie freut sich aber, dass wir im Moment hier leben, dass wir hier wohnen, zu viert, Christian, ich und unsere Kinder, so wie sie sich überhaupt an jedem von uns erfreut: Sie mag uns Menschen alle, sie liebt uns sogar und ist für ein Leben in Wechselwirkung mit uns geschaffen. Sie ist so sanft, leise und zart, kann aber auch bestimmend und durchsetzungsvermögend sein, eine richtige Lady eben…
Sie bittet uns, sie zu respektieren und liebevoll zu behandeln, nicht zu vergiften, nicht wild mit Müll zu überhäufen. Sie freut sich an uns und besonders daran, wenn wir uns erfreuen. Und damit meine ich echte Herzensfreude, nicht das Spaßhaben auf Kosten anderer, was zum Glück so langsam wieder aus der Mode zu kommen scheint. Sie bittet uns, aufrichtig und mit Sorgfalt mit diesem Leben umzugehen, denn ein Leben auf ihr und mit ihr zusammen ist ein riesengroßes Geschenk und wir waren wohl die ersten, in der Schlange dafür anstanden, irgendwo in diesem Universum oder im gesamten Kosmos…

Ja, sie hat viel Humor, unsere alte Dame hier und sie lebt mit uns und bei uns. Wer höhere geistige und spirituelle Weihen erreichen möchte in seinem Leben hier, ebenso, wer ernsthaft, damit meine ich in der Tiefe seines Herzens und nicht nur an der Oberfläche eines Augenblicks, glücklich werden möchte, wer Frieden und Erfüllung in seinem Dasein finden möchte, der kommt über eine gute Beziehung, über einen engen Kontakt mit ihr nicht herum. Der kommt nicht darum herum, mit ihr im Rhythmus aller Jahreszeiten zu leben, so wie es seit jeher Brauch war und ist hier bei ihr… Und wie gesagt: Mutter Erde ist einfach das Stück Erde vor der Tür und um dein Haus…
Geh also raus, genieße die Natur und fühle Dich ein, in den Zauber des Augenblicks, in die Energie dieses einen Tagen, den es so nur einmal gibt, hier bei Mutter Erde.

Denn rhythmisch oder zyklisch heißt nicht, dass dasselbe im wieder kehrt, es heißt gleich und doch anders, variabel, nie dasselbe. Langweilig wird es hier nie, warten doch immer neue Herausforderungen des Lebens auf uns.

Ich geh jetzt raus, um ein paar von ihnen zu meistern.

Kommst Du mit?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s